Rattenbekämpfung

Effektive Rattenbekämpfung in München

Ratten im eigenen Haus zu haben, ist eine unschöne Vorstellung. Leider passiert das öfters als gedacht – denn überall wo Menschen leben, gibt es auch Ratten. Mehr noch als Privathaushalte sind Firmengebäude, Warenlager, Supermärkte sowie Wirtschaftsräume, Dachböden und Keller von Wohnanlagen betroffen. Ein möglicher Imageverlust und wirtschaftlicher Schaden können die Folgen sein. Es gilt also, schnell zu handeln. Die Nager, die mitunter stattliche Größen erreichen, machen auch vor elektrischen Kabeln und Bauteilen nicht halt. So können sie ganze betriebliche Systeme zum Erliegen bringen und Brände verursachen. Ratten sind ausgesprochen intelligente Tiere und große Überlebenskünstler. Sie wittern schnell, wo es für sie Nahrung gibt und sie so ihr Überleben sichern können. Die Schädlingsexperten von Biebl & Söhne bei München beraten Unternehmen und Privathaushalte in und um München, wenn es um das Thema Schädlingsbekämpfung geht.

Was tun gegen Ratten?

Wenn Sie den Verdacht auf einen Rattenbefall haben, ist entschlossenes und schnelles Handeln gefragt. Bei einem akuten Rattenbefall erhalten Sie von uns umgehend Unterstützung und wir ergreifen professionelle und wirksame Maßnahmen zur nachhaltigen Rattenbekämpfung. Schon die Sichtung einer einzigen Ratte ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Ratten sind äußerst anspruchslos, anpassungsfähig und sie besiedeln Lebensräume aller Art. Sie vermehren sich rasant und verschwinden nicht von selbst. Ein einziges Rattenpaar kann innerhalb kurzer Zeit hunderte von Nachkommen zeugen. Die Schädlingsexperten von Biebl & Söhne bei München helfen Ihnen bei der Schädlingsbekämpfung nachhaltig und effektiv.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Kostentransparenz durch Kostenvoranschlag

Pauschalangebote oder Individualangebote

Telefonische Aufklärung und Beratung

Schnelle Hilfe garantiert

Objektanalyse auch für Privatpersonen

Nachhaltige Lösungsfindung

Laufende Betreuung im Hygiene- und Schädlingsmanagement

Monitoring und Nachsorge für Gewerbekunden

Mitarbeiterschulung

Einem erneuten Rattenbefall vorbeugen

Da Ratten Allesfresser sind, fühlen sie sich von leicht zugänglichen Nahrungsmitteln angezogen. Gerade geruchsintensive Lebensmittel oder Fleischreste locken Ratten an. Hier einige Tipps, um einem Befall vorzubeugen:

  • Lebensmittel keinesfalls über die Toilette entsorgen
  • Gulligitter und Gullideckel geschlossen halten
  • Keine gekochten Speisen oder Fleischreste auf dem Komposthaufen entsorgen
  • Vogelfutter nur in überschaubaren Mengen auslegen und möglichst nicht auf den Boden streuen
  • Mülltonnen fest verschlossen halten
  • Abfalltonnen auf Löcher kontrollieren
  • zur Rattenbekämpfung in jedem Fall Profis hinzuziehen

Um einem erneuten Rattenbefall vorzubeugen spielt die Ursachenforschung bei der Schädlingsbekämpfung eine wichtige Rolle. Wir überprüfen mögliche bauliche Mängel und versiegeln die Zuwanderungswege der Schädlinge. Für Gewerbekunden bieten wir neben einer laufenden Betreuung im Hygiene- und Schädlingsmanagement ein individuelles Monitoring auch mit der Option einer giftfreien Befallskontrolle an, damit Sie auch gegenüber dem Gesundheitsamt einen professionellen Nachweis vorlegen können.

FAQs

Im Gegensatz zur herkömmlichen Meinung kommt die Hausratte Rattus rattus, die auch Dachratte genannt wird, eher selten vor. Als professionelle Schädlingsexperten haben wir es mehr mit der Wanderratte Rattus norvegicus zu tun. Wanderratten finden ihren Weg häufig über offene Kanäle und Abwassersysteme. Auch über stillgelegte Rohrleitungen können Wanderratten leicht in Gebäude eindringen. Wenn Fallrohre zuwachsen, erleichtert das den Ratten auch den Zugang in höher liegende Gebäudeteile, denn die Nagetiere sind geschickt im Klettern. Ratten sind Allesfresser und man lockt sie an, wenn beispielsweise Lebensmittelreste über die Toilette oder gekochte Speisen oder Fleischreste auf dem Komposthaufen entsorgt werden.

Sie haben eine Ratte im Garten gesichtet und fragen sich, ob das einer Meldepflicht unterliegt? In erster Linie haben Sie eine Handlungspflicht und man muss die Ratte bekämpfen. Ein Rattenbefall ist meldepflichtig beim RGU oder der zuständigen Behörde in Ihrer Gemeinde. Des Öfteren wird auch nur der Kot der Tiere oder Löcher im Erdreich entdeckt (Abklärung notwendig).

Sehr oft kommt es vor, dass sich Ratten im Dachboden eingenistet haben. Die unliebsamen Nager gelangen meist über Fallrohre, Abwasserentlüftungsrohre oder auch Fassadenbewuchs auf den Dachboden oder in das Gebäude. Es reicht schon eine Öffnung, die in etwa so groß ist, wie eine 1 Euro Münze. Auch im Keller wohnen die Ratten oftmals in stillgelegten Rohren und Abwassersystemen. Abdeckungen aus beispielsweise Plastik können sie problemlos durchnagen.

Ratten sind potenzielle Krankheitsüberträger und können, egal wo sie sich eingenistet haben, über Kot und Urin Krankheiten übertragen. Insbesondere im landwirtschaftlichen Bereich stellt dies eine Gefahr dar, etwa bei der Übertragung der Maul- und Klauenseuche. Auch in der Lebensmittelbranche sowie in der Gastronomie ist ein Rattenbefall nicht zu unterschätzen. Hier können Ratten nicht nur die Qualität der Lebensmittel mindern und ganze Vorräte zunichtemachen, sondern auch der hygienische Aspekt bei der Übertragung von Krankheiten spielt in diesem sensiblen Bereich eine wesentliche Rolle. Hier sollten Sie sofort einen Profi zur Rattenbekämpfung hinzuziehen.

Es ist die Meinung verbreitet, dass Ratten mit Ultraschall vertrieben werden können. Wir raten davon ab, denn es gibt keine nachweislichen Erfolge. Unsere Schädlingsexperten von Biebl & Söhne bei München beraten Sie gerne zu einer zielführenden und nachhaltigen Rattenbekämpfung in Haus, Garten, Keller oder auf dem Dachboden. Rufen Sie uns für eine kostenlose telefonische Erstberatung an.

In den meisten Fällen ist es nur bedingt möglich. Hat sich eine einzelne Ratte in den Innenbereich verirrt, könnte man diese mit einer Schlagfalle bekämpfen. Bei mehreren Nagetieren wird es schwer diese ohne Gift zu bekämpfen. Bei einem Einsatz von Lebendfallen zur Rattenbekämpfung gilt es die tierschutzrechtlichen Vorgaben und Hinweise zur Freilassung (Auswilderung) einzuhalten. Die wirksamste Methode zur Rattenbekämpfung sind toxische Köder, die in zugriffsgeschützten Köderboxen vom ausgebildeten Fachmann professionell platziert werden.

Wir sind weiterhin für Sie da!

Alle unsere Mitarbeiter sind mit der notwendigen Schutzausrüstung und Desinfektionsmitteln ausgestattet.

Wir bitten Sie zu Ihrem Schutz, sowie dem Schutz unserer Techniker, bei Vor-Ort-Terminen den Mindestabstand einzuhalten.

This will close in 0 seconds

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen